Den Aletschgletscher live erleben

Die Galerie enthält  2  Bilder
aletsch-glacier-autumn
Die Galerie enthält  2  Bilder
aletsch-glacier--view-from-eggishorn
0 Kommentare
Quasi direkt vor der Haustür unserer Hotels liegt der große Alteschgletscher. Er ist der größte Gletscher der Alpen und gehört seit 2001 zusammen mit dem Aletschwald zum UNESCO-Weltnaturerbe. Der Gletscher hat eine - im wahrsten Sinne des Wortes - bewegte Geschichte. Zahlreiche Legenden ranken sich um den Gletscher und die Umgebung. Ein wenig wollen wir heute davon erzählen.

Quasi direkt vor der Haustür unserer Hotels liegt der große Alteschgletscher. Er ist der größte Gletscher der Alpen und gehört seit 2001 zusammen mit dem Aletschwald zum UNESCO-Weltnaturerbe. Der Gletscher hat eine - im wahrsten Sinne des Wortes - bewegte Geschichte. Zahlreiche Legenden ranken sich um den Gletscher und die Umgebung. Ein wenig wollen wir heute davon erzählen.

Eisjungfrauen, Rollibock und verlorene Seelen

Noch vor knapp 200 Jahren galt der Aletschgletscher als „abscheulicher Eisberg“. All zu verwunderlich ist dies nicht, denn vom Gletscher gingen und gehen zahlreiche Gefahren aus. Diese schlugen sich in zahlreichen Sagen nieder. So soll in der Massaschlucht unterhalb des Gletschers eine Eisjungfrau wohnen, die sich einst regelmäßig junge Männer holte, die für die Erhaltung der Suone (historische Wasserleitungen) zuständig waren. Da diese Wasserleitung teilweise an den senkrecht aufragenden Schluchtwänden gebaut war, kam es hier immer wieder zu Unfällen und Abstürzen, für die die Eisjungfrau verantwortlich gemacht wurde, weil sie ihres vorherigen Opfers überdrüssig wurde.

Weitere Legenden drehen sich um den Märjelensee, einem natürlichen Eisstausee, am Rande des Aletschgletschers. In ihm sollen verlorene Seelen, zum Beispiel einer jungen Frau wohnen, die aufgrund ihrer Sünden dorthin verbannt wurde und regelmäßig andere Frevler von weiteren Freveltaten abhält. Andere Legenden bezeichnen den See als den Wohnort des Rollibocks, eines riesigen Gamsbocks, der, wenn man ihm Unrecht tut, massive Zerstörung in Form von Hochwässern bringt, die den See entleeren.

Die Legenden um den Aletschgletscher hautnah fühlen

Auch heute ist der Aletschgletscher ein faszinierendes Naturschauspiel. Erleben Sie es hautnah, zum Beispiel bei einer Wanderung parallel zu seinen Rändern. Auf unserer Seite haben wir einige Tourentipps zusammengestellt. Ein ganz besonderer Tipp ist mit Sicherheit die Tour über die Hängebrücke zwischen Riederalp und Belalp. Diese überspannt die Massaschlucht in rund 80 Metern Höhe und die Aussicht auf das Weltnaturerbe ist unvergleichlich. Buchen Sie doch gleich hier Ihren Wanderurlaub am Aletschgletscher.



Tags: Riederalp Urlaubserlebnisse
Schreibe einen Kommentar

captcha